Definition und Bildung des Gerunds

Was ist ein Gerund und wie wird es gebildet ?


  • Verwandte Artikel

Eine Frage stellen
  • Kommentar senden

    Name:

    E-Mail:

    Nachricht:

Was ist ein Gerund ?

Ein Gerund kann nur im Singular vorkommen und ergänzt den Infinitiv Präsens um die fehlenden Formen im Genitiv, Dativ, Akkusativ und Ablativ. Es ist eine Art Substantivierung aus einem Verb, weshalb das Gerund auch als Verbalsubstantiv oder deklinierter Infinitiv bezeichnet wird.

So wird das Gerund im Deutschen wiedergegeben:

Genitiv:
Dativ:
Akkusativ:
Ablativ:
ars scribendi: die Kunst des Schreibens (zu schreiben)
scribendo: dem Schreiben
ad scribbendum: zum Schreiben (um zu schreiben)
scribendo: durch Schreiben (dadurch, dass wir schreiben)

 

 


Bildung

Dem Präsensstamm des Verbs, wird „nd“ und die jeweiligen Endungen der o-Deklinationen für die verschiedenen Kasi angehängt. Bei Verben der konsonantischen Deklination mit i-Erweiterung wird zwischen Präsensstamm und dem „nd“ noch ein „e“ eingefügt.

capere --> capio --> capi
Genitiv: capi + e + nd + i
Man bildet zuerst dne Präsensstamm,
dann bildet man die Gerundform.

Das Gerund und sein Bezugswort bilden eine geschlossene Wortstellung. Diese kann durch Attribute und Objekte erweitert werden.

ars liberos scribendi

die Kunst, Bücher zu schreiben

voluptas pila ludendi

die Lust mit dem Ball zu spielen


Geschrieben von Stephanie.Mehltretter am 2011-06-14 11:50:47